Kromfohrländerzucht vom Schloss Judenau

Erste (seit 2006) und bislang einzige Glatthaar-Kromfohrländerzucht in Österreich!

Österreichischer Kynologenverband

Kromfohrländerzuch in Österreich!

Unser Ziel in der Kromfohrländer-Zucht ist es, wesensfeste und gesunde Hunde zu züchten!
In Österreich gibt es KEINEN eigenen Rassezuchtverein für Kromfohrländer, so wie in Deutschland der RZV der Kromfohrländer e. V, oder in der Schweiz der Kromfohrländerclub (SKC). Hier in Österreich wird der Kromfohrländer – die Zucht – direkt vom ÖKV (Österreichischer Kynologenverband) betreut - der ist gleichzusetzen mit dem VDH (Verein Deutsches Hundewesen) oder der Schweizerische Kinologische Gesellschaft, alle drei Dachverbände sind Mitglied bei der FCI – Federation Cynologique Internationale. Die Zuchtzulassung für in Österreich lebende Kromfohländer erteilt ausschließlich der ÖKV nach dessen Bestimmungen. http://www.oekv.at/oekv/referate/zuchtbuchreferat.html

 

Die Deckpartnerwahl trifft in Österreich alleine der Züchter unter den geltenden Bestimmungen zur Zucht im ÖKV. Die Würfe bekommen eine FCI-ÖKV-Ahnentafel, Hunde mit dieser Ahnentafel müssen in jedes Zuchtbuch eines FCI Vereins aufgenommen werden. (Gilt für Hunde, die ins Ausland – Deutschland, Schweiz, Schweden, Belgien . . . – verkauft und dort in der Zucht eingesetzt werden. )

Dennoch ist mir eine enge Zusammenarbeit mit dem Deutschen RZV sehr wichtig, deswegen bin ich auch Mitglied! Hier geht es vor allem um den Datenaustausch: die österreichischen Würfe werden in die Deutsche Kromfohrländer Datenbank mit eingepflegt, somit hat der RZV auch Zugang zu den Daten der in Österreich geborenen und lebenden Hunde und die Möglichkeit, die in Österreich gefallenen Würfe mit in die Gesundheitsumfrage aufzunehmen. Das ist sehr wichtig für die Zucht und deren Zukunft und auch der Zugang zu in Österreich lebenden Deckrüden. Im Gegenzug erfahre ich große Unterstützung bei sämtlichen Anliegen rund um die Zucht. Es versteht sich von selbst, dass ich für Deckrüden, die dem RZV oder dem SKC unterliegen, einen Zuchtantrag (Genehmigung des gewünschten Deckrüden) stelle und mich an die Zuchtlenkungsmaßnahmen bei diesen geplanten Würfe halte.


Unsere Aufzucht

Die Welpen wachsen bei uns im Haus im Familienverband auf. Da wir ein sehr großes Hunde-Rudel haben lernen die Welpen von klein an auch andere Hunde und Katzen kennen. Meist ab der 4. Lebenswoche gestatten unsere Hundemütter, dass sich das ganze Rudel den Kleinen nähert und sie mit umsorgt, putzt und mit ihnen spielt. Auch bei der Erziehung haben sie Mitspracherecht!
Die Welpen können sich bei uns im Haus frei bewegen, lernen somit schon sehr früh die Alltagsgeräusche in einem Haushalt kennen - die Kaffeemaschine, den Staubsauer, die Geräusche aus dem Fernseher, die Waschmaschine, den Trockner . . .

Wenn das Wetter mitspielt geht es auch viel in den Garten: dort lernen sie die Natur, Welpenspielgeräte (Wippe, Tunnel, Bällebad, verschieden Untergründe, die Nachbarn hinterm Zaun und wieder viele neue Geräusche kennen!

Besuch erlauben wir ab der 5 Lebenswoche. Es kommt die Verwandtschaft mit den Kindern, Freunde, Bekannte und die zukünftigen Welpenbesitzer, und auch ausgewählte Besucherhunde.

Wir üben mit den Welpis an der Leine gehen, Autofahren, Fahren zum Hundeplatz, zu Freunden, machen kleine Spaziergänge, . . .

Unsere Welpen dürfen mit 9 Wochen ausziehen, sind vom Tierartz durchgecheckt, haben ihre erste Teilimpfung, sind entwurmt, gechipt und haben einen ÖKV/FCI Abstammungsnachweis.

Unserer Welpen werden von Anfang an gebarft!
http://www.barfers.de/barf.html

Unsere Welpen werden nur in liebevolle und verantwortungsvolle Hände abgegeben!
Der weitere Kontakt ist uns sehr wichtig!